Welpen B-WurfStand 13.09.2013

 

 

 

 

HURRA, endlich ist unser B-Wurf da.

 

 

Von Multi Ch. Pyashka`s Adlesha (14.02.2004),

 "unserem Superstar",

 

und Kuskaya`s Grischa (05.07.2006).

Europa Rennsiegerin 06- Jubbega

Stammbaum von Adlesha siehe Pedigree von ihrer Mutter Pyashka de Xanishka
Alle Titel von Adlesha findet Ihr unter Erfolge A-Wurf.

 

 

 

Europa Rennsieger 09- Gelsenkirchen

Stammbaum von Grischa siehe Homepage von www.kuskayas.ch
E-mail: kuskayas@yahoo.ch

 

 

 

 

 

 

Nach der Geburt ist die Mama müde, nur die Kleinen nicht. Die sind quietschfidel und fleißig am trinken.

 

 

 

 

Die ersten zwei Racker sind da.

 

 

 

 

Adlesha umsorgt ihre Jungen mit Hingabe, säugt  und säubert sie.

 

 

 

 

Jetzt sind sie schon zu dritt.

 

 

 

Schön warm haben es die Babys und  kuscheln  sich aneinander.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt sind sie alle da!!

Sind sie nicht wunderschön?

Wir halten Euch mit neuen Fotos und Infos auf dem Laufenden, also immer mal wieder reinspitzen in die Kinderstube.

 

 

 

 

 

 

 

 

Barenko

Schon jetzt ist der schöne Rotschimmer unter dem schwarzen Mantel bei dem Rüden auf Bild 1 zu erkennen, wie bei Adlesha und Pyashka. Dies trifft auch zu bei dem zweiten Rüden (Bild 3), sowie bei der Hündin auf Bild4 mit zerrissenem Mantel

Die Hündinnen auf Bild 2 und 5 zeigen einen rotgestromten Mantel mit leicht beigem Überflug, was sehr interessant zu werden scheint. Wie die Gesamterscheinung letztendlich sein wird kann ich noch nicht sagen.

Die Hündin auf Bild 6 zeigt einen dunkelroten, zerrissenen Mantel mit schwarzem Überflug.

Alle Hunde sind schon voll pigmentiert und entwickeln sich hervorragend. Sie beginnen schon mit "ersten Kämpfchen", wobei sie  selbst meist umpurzeln.

 

 

 

 

Hündin (Bild 2)

Baisa

 

 

 

 

2. Rüde (Bild 3)

Barin

 

 

 

2. Hündin (Bild 4)

Bajara

 

 

 

 

 

 

 

4. Hündin (Bild 6)

Barinka

 

 

 

Jetzt sind wir 4 Wochen alt und sind schon mal stundenweise zum Eingewöhnen in unser beheiztes Gartenhaus umgesiedelt. Hier haben wir richtig schön Platz zum Springen und Toben.

Wir fordern hier gerade unsere nächste Milchmahlzeit.

 

Von oben nach unten:

Rüde Barenko

Hündin Baisa

Rüde Barin

Hündin Barinka

Hündin Bajara

 

 

 

Erstes Säugen in unserem Gartenhaus, Mamas Milch schmeckt uns einfach am besten, aber wir mögen auch schon Tatar und Quark mit Obst und Honig usw.

 

 

Barinka

 

 

Bajara

 

 

Baisa

 

 

Barenko

 

 

Barin

 

 

   Wir sind jetzt schon 6 Wochen alt und erfreuen uns bester Gesundheit.

Wir legen gut zu, wie Ihr seht, sind wir kräftig am Essen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo, wir sind nun schon 8 Wochen alt und haben uns erneut fotografieren lassen.

Wir sind nun schon geimpft und auch gechipt.

 

Wir sind top gesund und dürfen zweimal am Tag im großen Garten spielen.

Wir haben alle ein nettes zu Hause gefunden. Und ich, Bajara, bleibe hier bei Mama und Oma.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo, wir Ihr seht bin ich mittlerweile eine junge Dame geworden und erfreue mich bester Gesundheit. Das gleiche gilt auch für meine vier weiteren Geschwister: hier seht Ihr uns alle zusammen: von links nach rechts: Baisa, Bruder Barenko, Barinka, ich (Bajara) und Barin.

 

Beim letzten Helloween-Coursing in Landstuhl 2011 traf sich unsere ganze B-Wurf-Clique.

v.l. nach re.

Baisa, Barenko, Barinka, Barin, Mama Adlesha, Oma Pyashka, und ich.

Hier belegte unsere Coursing-Maus Barinka den super-tollen 2. Platz und meine Mama Adlesha den erstaunlichen 7. Platz von ungefähr 20 Startern.

Aber erst ein Mal der Reihe nach:

 

Nachdem ich meine erste Ausstellung in der Jüngstenklasse mit "vielversprechend 1" gewonnen habe, erfüllte ich auch in der Jugendklasse mit drei J-CAC´s die Bedingung für den Deutschen-Jugend-Champion DWCRV inklusive dem Titel "Landesjugend-Sieger" mit "Jugend BOB" in Oberhausen.

Danach startete ich in der Zwischenklasse voll durch.

 

Nachdem ich durchweg nur erste und zweite Plätze belegt habe (außer Offenbach V3) habe ich meine VDH´s zusammen und muss jetzt ein Jahr und einen Tag abwarten, um mit dem nächsten internationalen VDH die Bedingungen für den Deutschen Champion VDH zu erfüllen.

 

Mit drei Reserve CAC´s und zwei CAC`s liege ich auch, wie Papa sagt:" gut im Soll." Er will jetzt vermehrt in Richtung Internationaler- Ausstellung gehen, um auch nach Möglichkeit den Internationalen Championstitel wie Mama und Oma zu bekommen.

Aber auch mit dem Rennsport geht`s voran!

 

 

"Und, wie gefalle ich Euch?"

Frau D. Schäfer schreibt in ihrem Richterbericht am 06.11.2011 in Stuttgart:

"20 monate alte Hündin, weiss mit grossem Mahagonieplatten, vollzahniges Scherengebiss, vorzüglich aufgebaute ganz korrekt entwickelte Hündin mit schönen Umrisslinien, edler Kopf, dunkle Augen, korrektes Ohr, vorzügliche Winkelungen hinten wie auch vorne, ganz sicheres Auftreten, lange Rute, schwungvolle Aktion mit sicher Freude an der Bewegung."

P.S.: Bekam gerade einen Anruf, dass ich das CAC vom Samstag in Stuttgart erbe von "Rose of Heaven..."!?

 

 

 

In meinem ersten Rennen gewann ich das Deutsche Derby in Hamburg 2011 bei den Damen und Uwe´s Renner bei den Männern.

"Sieht man Papa nicht stolz aus?" Er ist super, super glücklich.

 

Auch mein zweites Rennen in Freiburg gewann ich, aber in Sachsenheim (s.links) konnte ich mich als auf der ausgelosten Aussenbahn gegen den schnellen, großen Rüden nicht durchsetzen. Der Abstand zum Hasen wurde zu groß und da hatte ich keine Lust mehr. Papa meinte ich musste wahrscheinlich noch etwas erwachsener werden- arbeite dran-.

 

 

Beim Hellowenn- Coursing in Landstuhl hatte ich doppeltes Pech. Gleich bei meinem ersten Coursing startete meine Partnerin im ersten Lauf gar nicht und ließ mich die Arbeit alleine machen und im zweiten Lauf verließ mich meine neue Partnerin bereits nach ca. 100 m und ich musste wiederum den kompletten Lauf und die Arbeit alleine tätigen. So belegte ich lediglich einen mittleren, abgeschlagenen Platz. Pech!

 Aber Barinka hielt mit ihrem tollen zweiten Platz unsere Fahne hoch und Mama Adlesha zeigte mit ihrem 7. Platz (von ca. 20) noch ein Mal was sie kann- wenn sie will.

 

Soweit zu Schönheit und Leistung.

Ausserdem habe ich auch noch schöne Zeiten im privaten Bereich, ob im Urlaub im Schnee oder am Meer- ich bin für alles zu haben und genieße die Zeit mit meiner Familie. Und wenn mir z-B. am Hopfensee die Enten  zu nahe kommen, dann jage ich Sie auch ein Mal im Wasser, wenn auch erfolglos.

Impressionen

 

Urlaub in Kroatien am Meer
 

 

 

Unser Reisemobil, so fahren wir in Urlaub.

Dahinter Volker mit Servan und Adash.

 

Hier meine Brüder auf der CACIB in Sarrbrücken 2011:

links Barenko, rechts Barin.

 

 

Hier war ich mit Barenko erfolgreich mit toller Bewertung, aber leider kommt er zu selten auf Ausstellungen. Im Gegensatz dazu sein Bruder Barin- sein Frauchen ähnlich ausstellungsgeil wie Herrchen, eher noch schlimmer. Jedoch mit dem Ergebnis, dass er seine VDH´s und CAC´s sammelt, ähnlich wie ich -sogar schon länger in der Warteschleife (1 Jahr, 1 Tag) ist- und schon am Wochenende in Luxembourg 5/6.11.2011 sein erstes CACIB gewonnen hat. Herzliche Gratulation dafür- er ist aber auch wirklich zu schön, vor allem hat er die Farben meiner Mama und Oma, mahagonie gestromter Mantel mit herrlich glänzendem Fell.
Barin

 

Barin rechts

Auch meine Schwester Baisa ist erfolgreich auf Ausstellungen und erzielte einen guten Platz beim Coursing in Landstuhl.

Anschließend ein paar Bilder von ihr. Ist sie nicht auch wunderschön.

 

 

Nach langer Zeit wieder ein paar Info´s von mir.

Am 24.06.2012 belegte ich in Trautskirchen beim Leistungs-Coursing den 2. Platz und erhielt mein erstes RCACC.

in Köln belegte ich am 08.07.2012 beim Vorlauf noch den 2. Platz, doch im Finale versagten meinen Nerven und ich bleib sicherheitshalber mal stehen (n.d.) Das passierte mir dann noch 2-mal und Herrchen lässt mich deswegen in diesem Jahr nicht mehr auf die Rennbahn.

Aber bei Ausstellungen habe ich tolle Erfolge gefeiert, über die mein Herrchen sich sehr gefreut hat. Neben mehreren Res-CACIB´s und Res-CAC´s gewann ich mein erstes CACIB in Nürnberg am 13.01.2012 und Beste Hündin, dazu CAC an beiden Tagen. Weitere VDH´s und CAC´s folgten, so dass ich mittlerweile meinen Deutschen Champion VDH erhalten habe.

Für den Deutschen Schönheits-Champion fehlt mir noch ein CAC, wenn 1 Jahr und 1 Tag vergangen sind.

 

 

Was selbst Herrchen nicht für möglich gehalten hatte - "dieser Zweckpessimist" - ist eingetreten und zwar habe ich bei der Verbandsliga-Ausstellung (DWZRV) 2012 gegen 70 Konkurrenten den 1. Platz belegt und auch noch das BOB ergattert. Hierfür danke ich        Frau Peschges auf`s Herzlichste.

Das war der Wahnsinn!!! Hurra!

 

 

Danach stellte mich Herrchen weil es mein  Heimatverein Landstuhl ist, noch ein Mal aus und       siehe da, ich gewann wieder mit BOB bei der          2 DWZRV- Siegerausstellung. Dieses CAC habe ich jedoch gerne weiter vererbt.

 

Dann folgte die Barsois-Jahres-Ausstellung 2012 in Lorch bei Stuttgart, wo man Miss Pat McMurphy aus den USA als Richterin eingeladen hatte. Sie züchtet seit 40 Jahren Borsois. Hier meldete mich Herrchen nach dem Motto: bei der Barsois-JAS sollte eigentlich jeder gute Barsois dabei sein. Das waren sie dann auch alle, stellten wir dort fest. Bei herrlichem, heißen Wetter erlebten wir den Einmarsch mit einem Superfeld  von 120 Top-Barsois. Alles was Rang und Namen hatte, war da.

 

In der offenen Klasse wurde ich mit noch weiteren 23 Barsois vorgestellt und ausgerechnet zu mir kommt Frau McMurphy und überreicht mir zuerst ein Mal die Plakette "Schönster Kopf". Damit wäre Herrchen eigentlich schon zufrieden gewesen, wenn ich vielleicht noch ein V bekommen würde. Da  jedoch in der Regel, außer einem dunklen Rüden, nur weiße und ganz helle, vielhaarige Hunde in ihren Klassen siegten, machte sich Herrchen keine allzu großen Hoffnungen.

Doch welche Überraschung: ich gewann den 1. Platz in der offenen Klasse. Das war schon allein toll. 

 

Dann ging es ins Stechen um das CAC und was soll ich sagen? Ich gewann es. Herrchen schon überglücklich, umarmt und küsst mich liebevoll.

 

Nun geht es um den Rest der Konkurrenz und die Jahresausstellungs-Siegerin 2012. Nachdem Frau McMurphy sich noch ein  Mal alle Hündinnen genau angeschaut und wir zum x-ten Mal unsere Runden gedreht haben (das Wasser lief Herrchen aus allen Poren- das Hemd war klatschnass) kommt die Richterin mit dem Riesen-Pokal zu mir. Jetzt war Herrchen dem Zusammenbruch vor lauter Glück nahe. Auch Frau McMurphy musste eine Umarmung erdulden.
Dann wurde der "schönste Kopf Hündinnen" aus allen Klassen gesucht und wie Ihr Euch jetzt vielleicht denken könnt, wurde auch dieser mir zu gesprochen.

"Hammer"

Später im Ehrenring gewann ich den "schönster Kopf" auch noch gegen den Rest aller Windhund-Rassen-Hündinnen und nahm den Wanderpokal mit nach Hause.

Dann ging es noch um das BOB gegen den wunderschönen Rüden der Familie Kalinowski, den ich aber zuerst ein Mal ordentlich angeflirtet habe, denn der hat mir auch sehr gut gefallen. Nach wieder einigen Runden ging Frau McMurphy mit dem Preis "Borzoi of the year 2012" Germany zu Herrn Kalinowski und sagte ihm in Englisch: "You have a wonderful Borzoi- but I love this girl", drehte sich um und überreichte Herrchen diesen grandiosen Ehrenpreis. Alle haben geklatscht und sich mit uns gefreut. Nachdem die Fotografen nach jeder Entscheidung ihre Bilder geschossen hatten, konnte sich Herrchen bei einem Glas Sekt erholen. Später im Ehrenring, als es um "Best in Show" ging kam ich unter die letzten drei. Gewonnen hatte ein Whippet. Abends wurde noch kräftig gefeiert, es war ein  wunderschöner Abend, was nach einem solchen Erfolg nicht schwer fiel.

 

URLAUB 2012

Bretagne

 

Gerade haben wir unseren Sommerurlaub in der Bretagne beendet, es war klasse, vor allem die Jagd auf die französischen Kaninchen, die sich jedoch erfolgreich in ihren Bauten versteckten. Dabei lief meine Mama Adlesha zur Höchstform auf, was mich äußerst beglückte.

 

 

 

 

Wenn ihr keine Bilder von meiner Oma Pyashka seht, liegt es daran, dass sie vor dem Urlaub mit 13 Jahren sanft und schmerzlos auf ihrem Lieblingsplatz eingeschlafen ist. Sie wollte wohl nicht mehr und hat nun einen schönen Platz bei uns im Garten.

 

 

Hier seht Ihr meine Oma Pyashka im Urlaub in der Camarque zusammen mit meiner Mama Adlesha. (vorne Adlesha)
Drei Generationen auf einem Sofa:

Oma Pyashka, Ich- Enkelin Bajara (noch im Jugendalter)- und Mama  Adlesha

 (von links nach rechts)

-natürlich bei der Arbeit im Büro!!!-

 

Bis bald

 

Vielen Dank an die Richterin Frau Schröter, die Bajara zum Barsois des Jahres 2012 erkoren hat (Barsois-Jahresausstellung 2012). Als Preis gab es eine Zeichnung von Frau Schröter, die Bajara auch als "Schönster Kopf- Hündinnen" ausgezeichnet hat

Ihr nochmals herzlichen Dank für diese herrliche Zeichnung.

 

Bild kommt noch!!!  

Bajara wurde gerade Luxembourger Champion und arbeitet jetzt  an Ihrem belgischen und französischen Champion-Titel.

Außerdem haben Baisa und Barinka mittlerweile beide ihren VDH + DWZRV-Championtitel als Siegerinnen in Schönheit und Leistung erhalten!!

 

 

"

Start Aktuelles Welpen A-Wurf Welpen B-Wurf Erfolge A-Wurf Über uns Stammbaum Geschichte Links